Landeskader Hessen 2020

Zum Ende unserer Saison 2019, die voller unerwarteter Überraschungen steckte, erreichte uns eine unglaubliche Nachricht: unsere Einzelvoltigiererin Lale wurde zusammen mit Canyon und Longenführerin Martina in den D-Kader Hessen berufen!

 Nach einem sehr lehrreichen und Muskelkater-bepackten Kaderlehrgang  für die Pflicht mit Thorben Jacobs und Gesa Bührig im November ging es ein Wochenende später diesmal für unseren Bam Bam, Martina und Daniel direkt ein weiteres Mal nach Alsfeld zum Longierlehrgang mit Kerstin Bock. Zuletzt folgte nun der Kürlehrgang mit Michael Gnad, an dem intensiv an Choreografie und Musikinterpretation gefeilt wurde.

Vielen Dank an dieser Stelle für die vielen hilfreichen Tipps und Korrekturen (und den üblen Muskelkater ;) ) in allen drei Lehrgängen !

Unser Einzelteam kann sein Glück immer noch kaum fassen und ist unglaublich dankbar für diese besondere Chance.

Ab jetzt wird sich intensiv auf die kommende Turniersaison vorbereitet, die Kür auf das Pferd gebracht und an der neuen Pflicht gearbeitet. Auch unsere neuen Einzelstarter sind mitten in den Vorbereitungen für eine erfolgreiche Saison 2020. Wir sind gespannt, was uns da noch alles erwartet.

Bis Bald!

Eure Erbenheimer ; )

5-Länder-Vergleichswettkampf Alsfeld 2019

Am 28. September stand für unser Einzelteam das größte und bedeutsamste Turnier des Jahres an. Lale, Martina und Canyon waren in dieser Saison auf drei Sichtungsturnieren für den 5-Länder-Vergleichswettkampf in Alsfeld nominiert worden, um den Landesverband Hessen im Einzel zu vertreten. Mit im Gepäck als seelische Unterstützung und Profi-Fotograf war noch unsere liebe Laura. Mit voller Motivation ging es dann für unsere drei in den Turnierzirkel. Die Atmosphäre in der Halle war unglaublich und die Unterstützung der Zuschauer machte bereits das Einlaufen zu einer Gänsehauterfahrung. Trotz allem war Canyon wie gewohnt die Ruhe selbst und bewies sich wieder einmal als Verlasspferd. Nach einer sehr guten Pflicht und einer Kür, die bis zum Ende perfekt lief und mit einem kleinen Patzer endete, machten sie sich am Ende eines langes Tags auf zur großen Siegerehrung der Landesverbände. Mit einer letzten Aufstiegsnote sicherte sich Lale den endgültigen Aufstieg in der nächsten Saison und einen tollen 4. Platz von einem extrem starken Starterfeld aus 10 Voltigierern aus allen 5 Landesverbänden. Überglücklich beenden wir damit eine Turniersaison, die voller unglaublicher Überraschung steckte.

Vielen Dank an alle, die die vielen Erfolge in dieser Saison möglich gemacht haben!

Silbermedaille beim PSJ Hessen Cup

Am 21. September ging es für die Erbenheimer Einzelvoltigiererin Lale, Longenführerin Martina, Trainer Daniel und Canyon zum Finale des PSJ Hessen Cup nach Waldgirmes. Das tolle Ergebnis: Lale wurde mit dem Vize-Meister Titel und der Silbermedaille des Hessen Cups ausgezeichnet und das Einzelteam konnte sich den 2.Platz der Prüfung sichern. Wir sind überglücklich mit dem Ergebnis, denn Lale, Martina und Canyon konnten sich final für den 5-Länder-Vergleichswettkampf in Alsfeld qualifizieren und werden dort den Landesverband Hessen im Einzel vertreten.

Erfolgreicher Nachwuchs in Wetzlar

Am 15.09. ging es für unsere Kleinen auf ihr erste Turnier der Saison in Wetzlar. Für manche unserer Minis war es tatsächlich auch das erste Turnier ihrer Voltikarriere und dafür haben sie es schlichtweg gerockt. Kurz vor dem Start der Schritt-Schritt Gruppe wurde es nochmal spannend, als wir kurzerhand  die Kür umstellen mussten, da ein Kind spontan ausfiel. Diese Umstellung nahm unser Nachwuchs aber wie die Profis und turnten zwei saubere Runden Kür und Pflicht. Mit im Zirkel waren natürlich auch Trainer Daniel, Longenführerin Martina und das wichtigste Teammitglied Canyon, der seine Sache wie immer toll und gelassen meisterte. Unsere Angelina leistete tolle Unterstützung außerhalb des Zirkels und bei der Organisation der kleinen Chaostruppe.

Bei der Siegerehrung wurde unsere Nachwuchsgruppe mit einer tollen 5,247 und dem 5. Platz von 8 Startern belohnt, wobei gerade mal 0,04 Punkte zum zweiten Platz der Prüfung fehlten.

Wir sind super stolz und freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Saison!

 

1. Platz im Einzelvoltigieren der HM in Kriftel

Am Sonntag, den 1. September ging es für unsere Einzelvoltigiererin Lale, Canyon, Longenführerin Martina und unseren Trainer Daniel zur 3. und somit letzten Sichtung des 5 Länder-Vergleich-Wettkampfes nach Kriftel. Das Turnier war gleichzeitig auch Hessenmeisterschaft und die Bezirksmeisterschaft des Main-Taunus.

Wunderbare mentale Unterstützung erhielt unser Einzelteam auch von Angelina, die als helfende Hand dazukam und uns durch den Morgen begleitete. 

Gegen 9:00 ging es dann für Martina, Canyon und Lale erst in den Aufwärm- und dann in den Prüfungszirkel. Canyon und Martina waren wie gewohnt eine tolle und zuverlässige Einheit und riefen perfekte Turnbedingungen ab. Die hohe Pferdenote, mit der beide ausgezeichnet wurden, sprach für sich und bestätigte, dass das viele Training sich definitiv auszahlt. Für Lale lief die Pflichtrunde sicher und auch ihre Kür konnte sie, bis auf einen weniger gravierenden Fehler, gut und erfolgreich durchturnen. Zügig ging es danach weiter mit der Siegerehrung, von der wir tolle Neuigkeiten berichten können. Mit einer Wertnote von 6,62 sicherte sich Lale den 1. Platz  von 8 starken Startern und somit eine weitere Aufstiegsnote.  Weiterhin wurde sie mit der besten Pflicht der Prüfung ausgezeichnet. Überglücklich machte sich unser Voltigierteam auf den Rückweg zum Stall. Denn nun steht dem Aufstieg im nächsten Jahr bereits nach der ersten Saison als Einzelvoltigiererin nichts mehr im Weg.

Doch noch ist unsere Turniersaison nicht vorbei, hochmotiviert geht unser Einzelteam zurück ins Training, denn in zwei Wochen steht bereits das Finale des PSJ Hessen-Cups in Waldgirmes an. 

Bronze in Münzenberg

Am Samstag den 15. Juli machte sich unser Einzel Lale mit Canyon, Martina und Daniel auf nach Münzenberg zur zweiten Sichtung für den 5 Länder-Vergleichswettkampf. Die Starterliste war mit 10 Voltigieren wieder ziemlich lang und so liefen Lale, Martina und Canyon gegen 17:30 Uhr in den Turnierzirkel ein.

Die Pflicht lief hervorragend und so konnte Lale ihre bisherige Bestleistung abrufen und sogar eine 9 im Stehen sichern.

Dafür war in der Kür leider ein wenig der Wurm drin und so klappten mehrere Übungen, mit denen sie sonst im Training keine Probleme hatte, diesmal nicht wie geplant. Auf Canyon sind wir wieder besonders stolz, da er trotz der Hitze wie eine Eins beide Runden durchgaloppierte.

Durch die gelungene Pflicht konnte sich unser Einzelteam bei der Siegerehrung von 10 Startern mit einer Note von 6,2 den dritten Platz sichern. Obwohl mit einer gelungenen Kür definitiv eine höhere Note drin gewesen wäre, sind wir mit dem Einzelstart zufrieden. 

Nun geht es für uns erstmal in die Sommerpause, wo an der Kür gearbeitet wird, um an der dritten und somit letzten Sichtung und Hessenmeisterschaft in Kriftel gut vorbereitet zu sein.

Wieder einmal bedanken wir uns bei allen Beteiligten, die die Einzelstarts möglich machen und vor allem bei unserem Trainer Daniel und unserer Longenführerin Martina, die immer dabei sind und alles geben.

Erfolgreicher Einzelstart in Lampertheim

Auch für uns ist die Turniersaison nun offiziell für eröffnet erklärt! 

Am Samstag den 2. Juni machten sich unser Einzelteam Canyon, Martina, Lale und Daniel auf zur ersten Sichtung nach Lampertheim. 

Für Lale war es der erste Einzelstart in ihrer Voltikarriere und so gingen Martina mit Canyon und Lale, ohne genau zu wissen, was sie erwarten würde, gegen Mittag an den Start.

Die Pflicht lief sauber und auch die Kür konnte Lale ohne Unterbrechungen gut durch turnen. Canyon und Martina waren wie gewohnt ein tolles Team und so galoppierte er zuverlässig beide Durchgänge durch.

Erleichtert und glücklich liefen sie aus dem Zirkel und dann ging es auch fast direkt zur Siegerehrung der Einzelvoltigierer. 

Tatsächlich konnte sich Lale unter der starken Konkurrenz von 8 weiteren Startern mit einer Wertnote von 6.587 den 2. Platz sichern und damit auch gleichzeitig ihre erste Aufstiegsnote für die Leistungsklasse M ergattern.

Noch toller ist dabei die Nachricht, dass es sich bei dem erfolgreichen Turnier um die erste von drei Sichtungen für den 5-Länder-Vergleichswettkampf handelt.

Überglücklich fuhr unser Einzelteam am Nachmittag nach Hause. Jetzt heißt es für Lale fleißig weitertrainieren, da in 2 Wochen bereits die zweite Sichtung in Münzenberg ansteht.

Wir bedanken uns hundert mal bei allen Beteiligten, die den ersten Einzelstart möglich gemacht haben und vor allem bei unseren Allzeit unterstützenden Lieblingsmenschen Daniel und Martina.